Skip to content

Endlich als finale Vollversion - CCleaner für Mac 1.01

Ganze sechs Betas hat es gebraucht, doch nun ist der bekannte CCleaner aus der Windows Welt auch für Apple Jünger verfügbar. Da ich schon ausführlich über die Beta Versionen berichtet habe, sind in den Release Notes keine großen Überraschungen zu finden. Das Reinigungstool unterstützt alle gängigen Browser (Safari, Google Chrome, Firefox und Opera), versteht sich auf Cookie Management und kann freien Speicherplatz bereinigen. Lauffähig ist das Tool unter Mac OS 10.5 und 10.7 Lion.

ccleaner-for-macccleaner

Download

Facebook Timeline - Privatsphäre der Chronik testen

Es gibt viele Einstellungsmöglichkeiten die Facebook für die neue Chronik anbietet. Es können Aktivitäten eingeblendet, Gefällt mir Angaben ausgeblendet und persönliche Einstellungen bearbeitet werden. 

Nachdem das Profil auf die eigene Belange angepasst wurde, kann es nun aus der Sicht eines Freundes oder der Öffentlichkeit betrachtet werden. Diese Funktion erleichtert es, die Kontrolle über bestimmte Inhalte zu behalten. Nicht das der Chef zu viel von privaten Erlebnissen erfährt.

Profil aus Sicht eines Freundes oder der Öffentlichkeit

Die Funktion befindet sich auf dem eigenen Profil, dort versteckt sie sich neben "Informationen bearbeiten" und Aktivitätsprotokoll" in einem Drop-Down-Menü als "Anzeigen aus der Sicht von".

fb-profil-oeffentlichkeit

Nach Auswahl der Funktion wird euch euer Profil aus Sicht der Öffentlichkeit angezeigt. Zusätzlich könnt ihr noch überprüfen, wie die Seite für einen Freund, den Chef oder die Lebensabschnittsgefährtin aussieht. Dies ist allerdings nur sinnvoll, wenn ihr eure Bekanntschaften in Freundschaftslisten mit verschiedenen Rechten organisiert habt.

timeline-oeffi-check

Facebook Timeline - Likes, Freunschaftsaktivitäten, Kurzmeldungen und Co aus der Chronik entfernen

Facebook hat inzwischen offiziell mitgeteilt, dass die neue Facebook Timeline (bei uns Chronik genannt) für alle eingeführt wird. Die Profile werden nun, nach Zustimmung, auf das neue Design umgestellt.

Ich hatte im letzten Jahr schon darüber berichtet wie man Gefällt mir Angaben oder die eigenen Freunde im neuen Profil versteckt. Häufig kommt bei diesem Thema gleich die Frage: "Wie verberge ich Likes oder andere Aktivitätsmeldungen?".

Das ist im Prinzip recht einfach. Dazu geht ihr auf eure persönliche Timeline und sucht die Aktivität die ihr verstecken möchtet.

Chronik - Likes verstecken

facebook-likes-verbergen

Möchtet ihr alle "Likes" in Zukunft ausblenden, sollte "Alle neuesten Seiten in der Chronik verbergen" ausgewählt werden, es können aber auch nur einzelne Aktivitäten versteckt werden. In unserem Fall wollen wir alle Aktivitäten deaktivieren. Sobald wir diesen Punkt auswählen, erscheint ein Popup, das nach einer Bestätigung verlangt.

acebook-verborgene-aktivitaeten

Dort sollte mit "Alle verbergen" unsere Auswahl bestätigen werden. Zusätzlich können unter "Optionen bearbeiten" "Einstellungen für die neuesten Aktivitäten in deiner Chronik bearbeitet" werden.

fb-verborgene-Meldungsarten


Chronik - Freundschaftsmeldungen ausblenden

Wie im oberen Bild schon gesehen, sind Freundschaftsmeldungen auf die gleiche Weise auszublenden. Ein einfacher Rechtsklick auf eine Freundschaftsaktivität und "Ähnliche Aktivitäten in der Chronik verbergen"

fb-freudschaftsaktivitaeten

Aktivitäten wieder einblenden

Sollte es passieren, dass alle Aktivitäten ausgeblendet sind, wird auch die Option zum wieder einblenden der Aktivitäten verborgen. Um diese wieder herzustellen, müsst ihr einfach eine neue Aktivität produzieren, beispielsweise den Wohnort ändern. Danach könnt ihr in der Chronik über die Aktivität die Einstellungen zu verborgenen Aktivitäten wieder aufrufen.

neue-aktivitaet

DDL Filesharing - Das Leben nach MegaUpload geht weiter

Nachdem die Schließung von Megaupload viele andere Anbieter in Panik versetzt hat, wird der DDL Filesharing Markt zur Zeit (etwas) grundbereinigt. Einige Anbieter haben ihre Dienste heruntergefahren und es geht das Gerücht vom Ende der One Click Hoster um. Lediglich Platzhirsche wie Rapidshare behalten die Ruhe und sehen keinen Grund für Kurzschlussreaktionen.
Das Ende von Megaupload hat sogar dem tot geglaubten P2P wieder Traffic beschert:

p2p-traffic

Es haben jedoch nicht alle Anbieter ihre Tore geschlossen, der Markt wird sich, wie immer nach so einer Aktion, nur etwas verschieben. Anonymous hat Andere haben beispielsweise die Gunst der Stunde genutzt und mit anonyupload.com einen neuen Dienst gestartet.
Schaut man sich, nach etwas mehr als einer Woche, die verschiedenen Anbieter auf diesem Gebiet an, so kann von einem Ende keine Rede sein. Filesharingdienste die ihren Service noch anbieten haben große Zuwachsraten, wo andere vom Netz gegangen sind. Letztendlich pendelt es sich in der Mitte ein, sobald sich die Uploader dieser Welt auf einen neuen Dienst einspielt haben.

traffic-ddl

Beim Blick auf den  momentanen Stand einer (selbst gewählten) Auswahl an One Click Hostern sieht man deutlich, dass genügend Alternativen vorhanden sind

One Click Hoster Offline

  • 4shared (löscht)
  • Filejungle (gehört zu Filserve)
  • FilePost (löscht)
  • Fileserve (geht wohl wieder?)
  • Filesonic (nur noch eigene Daten)
  • Megaupload (offline)
  • Upload.to (in den USA gesperrt)
  • Uploadbox
  • Uploadstation (gehört zu Fileserve)
  • x7

One Click Hoster Online

  • Anonyupload
  • Bitshare
  • depositfiles
  • FileFactory
  • hellshare.cz
  • hotfile
  • hulkshare
  • mediafire
  • netload.in
  • oron
  • rapidshare
  • share-online
  • uploaded.to
  • uploading
  • wupload
  • zippyshare
  • zShare.net

Google Earth 6.2 - Die Welt ist jetzt kompletter

Google Earth ist in einer neuen Version 6.2 erschienen. Dank eines neuen Algorithmus soll der bisherige Flickenteppich nun geschmeidig ineinander übergehen. Das neue Rendering führt zu sanfteren Farben und gleichmäßigerer Belichtung. Natürlich hat auch Google+ Einzug gehalten, so können Screenshots nun per Klick (oben rechts) auf dem eigenen Profil veröffentlicht werden.

google-earth-6.2

Zusätzlich wurde die aus Google Maps bekannte Autovervollständigung integriert, was einen schneller ans Ziel führt.

Dem Changelog könnt ihr die restlichen Neuerungen entnehmen:

  • Erweiterte Suche:
    • Bessere lokale Suchergebnisse, diese werden jetzt in HTML im linken Display angezeigt.
    • Verbesserte Qualität der Suchergebnisse.
    • Wanderrouten, Radfahrstrecken können nun gesucht werden.
    • In der lokalen Suche werden jetzt alle relevanten Ergebnisse in 3D-Ansicht gezeigt.
    • Suchvorschläge während der Eingabe per Drop-Down-Menü.
    • Suchergebnisse mit einem Klick laden.
  • Verbessertes Rendering:
    • Google Earth Bilder gehen nahtlos ineinander über, vor allem in höheren Lagen.
    • Fade-in-Animation für abgerufene Bilder.
    • Standardmäßige anisotrope Filterung.
    • Verbesserte Detailanzeige für Bilder.
  • Unified-Network-Stack: Bilder, Vektorgrafiken und andere Inhalte sind nun alle aus einem Guss.
  • Möglichkeit Screenshots mit Google + Kreisen zu teilen.
  • Einheitliche Google Login.
  • Verbesserte Performance bei 3D-Gebäuden.