Skip to content

CCleaner 3.21 - Unterstützung für Windows Server 2012 und Opera Plugin Cache

Piriform hat ein kleines Update für den CCleaner veröffentlicht. Hauptsächlich wurden bereits bestehende Module verbessert. Neu in v3.21 ist die Unterstützung für Windows Server 2012 und Opera Plugin Cache. 

ccleaner

Changelog:

- Added support for Windows Server 2012.
- Added Opera plug-in cache cleaning.
- Added benchmarking for Cleaner summary results.
- Improved Startup Tool loading algorithm.
- Improved Drive support in Drive Wiper tool.
- Improved Font Cache cleaning.
- Improved Wildcard behavior in search boxes.
- Improved System Restore discovery.
- Improved Windows 8 identification.
- Added cleaning for Universal Extractor.
- Updated Internet Download Manager cleaning.
- Added Tatar translation.
- Minor GUI improvements and bug fixes

Download CCleaner 3.21

[Infografik zum Onlineshopping] Deutschland ist Schnäppchenjägerland

Der Deutsche ist ein Schnäppchenjäger, glaubt man der Infografik von Deals.com. Denn laut deren Gutschein- und Schnäppchenstudie verwenden rund 50% der deutschen Onlineshopper Rabatte und andere Gutscheine auf die gekauften Produkte. Ganze 70% verweilen soagr auf Preisvergleichen und Bewertungen, um ihr gewünschtes Produkt so günstig wie möglich zu erstehen.

Nicht umsonst sind Deal, Gutschein und Preisvergleichsseiten nahezu Dauerbrenner und liefern sich einen harten Konkurrenzkampf.

Aber auch Shopbetreiber selbst können in Zukunft mit Gutscheinen auf sich aufmerksam machen. Denn interessante Angebote machen schnell den Weg durch das halbe Internet und deren Schnäppchenseiten und erhöhen den Bekanntheitsgrad so manchen Shops.

schnaeppchen-infographic

XAMPP 1.8.0 für Windows und Linux - freier Webserver für zu Hause

XAMPP, das bekannte Apache Webserver Paket, ist in Version 1.8.0 erschienen. Das freie Komplettpaket stellt Web-Entwicklern und denjenigen die es werden wollen ein fast fertige Serverumgebung bestehend aus Apache, MySQL, Perl und PHP zur Verfügung.

xampp

Das lang erwartete Update aktualisiert die einzelnen Pakete auf Apache 2.4.2, MySQL 5.5.25a, PHP 5.4.4,phpMyAdmin 3.5.1, FileZilla FTP Server 0.9.41 und Tomcat 7.0.28.

Automatische Updatemeldungen unter CentOS oder Fedora

Hatten wir Ende letzter Woche automatische Updates für Debiansysteme, wollen wir diese Woche mit RHEL Systemen weitermachen. Auch hier existieren Möglichkeiten, über Updates benachrichtigt zu werden.

Automatische Mailbenachrichtigung unter CentOS (RHEL) mit yum-updatesd

Installieren

yum install yum-updatesd

Konfigurieren

sudo nano /etc/yum/yum-updatesd.conf


[main]
# how often to check for new updates (Wie oft soll nach Updates geschaut werden, Angabe in Sekunden)
run_interval = 86400
# how often to allow checking on request (in seconds)
updaterefresh = 80600

# how to send notifications (valid: dbus, email, syslog) (Benachrichtigungen sollen via Mail verschickt werden)
emit_via = email
email_to = update@itrig.de
email_from = centos@itrig.de
# should we listen via dbus to give out update information/check for (dbus wird nicht wirklich benötigt)
# new updates
dbus_listener = no

# automatically install updates (Updates nicht automatisch installieren)
do_update = no
# automatically download updates (Updates nicht automatisch herunterladen)
do_download = no
# automatically download deps of updates
do_download_deps = no

Aktivieren und in Autostart einfügen

service yum-updatesd start
chkconfig --level 345 yum-updatesd on



Es gibt zusätzlich eine Alternative um Aktualisierungsmeldungen zu erhalten

Automatische Mailbenachrichtung unter CentOS (RHEL) mit yum-cron

Installation


sudo yum install yum-cron

Konfiguration

Die Updatefunktion wird über cronjobs gesteuert und lässt sich auch über diese konfigurieren.

sudo /etc/cron.daily/yum.cron Aktualisiert das System oder listet nur die neuen Pakete auf
sudo /etc/cron.weekly/yum.cron Löscht einmal in der Woche die Pakete aus dem Cache

Autostart


chkconfig yum-cron on

/etc/init.d/yum-cron start


Apticron für Linux - Automatische Updatemeldungen per Mail unter Ubuntu bzw. Debian einrichten

Auch Linux Systeme sollten regelmäßig mit Updates versorgt werden. Wer nicht jedes System einzeln prüfen möchte, um zu sehen ob Aktualisierungen vorhanden sind, der ist mit "apticron" sicherlich gut bedient. Das Shellscript versendet Meldungen über Paket Updates automatische per E-Mail. Gerade bei der Verwaltung von mehreren Systemen kann eine automatische Info Gold wert sein.

Apticron unter Ubuntu - Debian einrichten

Installieren

apt-get install apticron

Konfigurieren

sudo nano /etc/apticron/apticron.conf

# apticron.conf
#
# set EMAIL to a space separated list of addresses which will be notified of
# impending updates
#
EMAIL="update@itrig.de"
#
# Set DIFF_ONLY to "1" to only output the difference of the current run
# compared to the last run (ie. only new upgrades since the last run). If there
# are no differences, no output/email will be generated. By default, apticron
# will output everything that needs to be upgraded.
#
DIFF_ONLY="1"

#
# Set LISTCHANGES_PROFILE if you would like apticron to invoke apt-listchanges
# with the --profile option. You should add a corresponding profile to
# /etc/apt/listchanges.conf
#
# LISTCHANGES_PROFILE="apticron"

#
# Set SYSTEM if you would like apticron to use something other than the output
# of "hostname -f" for the system name in the mails it generates
#
SYSTEM="server@itrig.de"

Alternative:sudo dpkg-reconfigure apticron


Testen

sudo apticron


Wichtige Pfade

/etc/apticron/apticron.conf
/etc/cron.d/apticron
/usr/sbin/apticron
/etc/apt/listchanges.conf
/etc/apt/apt.conf.d/20listchanges


Beispielhafte E-Mail Benachrichtigung



apticron report [Thu, XX Jul 2012 XX:XX:XX]
========================================================================

apticron has detected that some packages need upgrading on:

server1
[ 127.0.0.1 127.0.0.2 192.168.0.1 ]

The following packages are currently pending an upgrade:

insserv 1.12.0-14ubuntu0.2

========================================================================