Skip to content

Wie mache ich einen Screenshot unter FirefoxOS?

Nach langer Zeit wieder etwas zum Thema FirefoxOS. Im Prinzip nichts Wildes, aber dennoch ein praktischer Tipp.

Einen Screenshot unter FirefoxOS machen kann für Tutorials, Fragen oder andere Dinge durchaus praktisch sein.

Bildschirm unter FirefoxOS fotografieren 

Im Mozilla Betriebssystem muss dazu der Power Button und der Home Button gleichzeitig gedrückt werden. Das Gerät erstellt dann automatisch einen Screenshot und meldet dies per Benachrichtigung.

Sobald ihr den USB Massenspeicher aktiviert habt, könnt ihr die Bilder aus dem Ordner "Screenshot" via USB auf den eigenen Rechner ziehen.

Meines Wissens funktioniert diese Funktion auf allen Geräten (LG Fireweb, ZTE Open, Geekphone und Alcatel One Touch Fire) gleich,  antesten konnte ich es jedoch nur auf dem ZTE Open.

firefoxos-screenshot

Encrypt the Web Report 2013: Wie sicher sind die größten Internetdienstleister?

Die Jungs vom EFF (Electronic Frontier Foundation) haben ihren Verschlüsselungsreport aktualisiert.

Dieser prüft bei diversen Internetriesen, wie Apple, Google, Amazon, Facebook, Twitter und Co, ob Verschlüsselungstechnik eingesetzt wird und in welcher Form. So werden folgende Punkte abgeglichen:

  • Wird der Datenverkehr zwischen Rechenzentren verschlüsselt?
  • Wird HTTPS unterstützt?
  • Wird HSTS unterstützt?
  • Kommt Perfect Forward Secrecy zum Einsatz?
  • Ist STARTTLS verfügbar?

Alle fünf Verschlüsselungsmethoden bzw. Sicherheitsstandards werden nur von vier Unternehmen angewendet, dazu zählen Google, Spideroak, Dropbox und Sonic.net. Die restlichen Firmen setzten leider nur teilweise auf Verschlüsselung oder machen hierzu keine Angaben. Insgesamt haben die meisten Betreiber noch viel Luft nach oben, was die Sicherheit von Nutzerdaten anbelangt.

EncrypttheWebReport

40 Front End Frameworks im Vergleich

Bei neuen Webprojekten stellt sich spätestens nach den ersten Skizzen die Frage nach dem richtige Framework. Soll es der Platzhirsch Bootstrap sein oder lieber das unbekanntere, aber passendere UIKit.

Um Webdesignern diese Entscheidung etwas zu erleichtern und einen Überblick zu verschaffen, wurde eine Vergleichsseite geschaffen, welche inzwischen ganze 40 Front-End-Frameworks unter die Lupe nimmt.

So wird das jeweilige Projekt mit einer kurzen Beschreibung verlinkt und die Kompatibilität zu den bekannten Browsern IE, Firefox, Chrome, Opera und Safari angezeigt. Ebenfalls informiert der Vergleich über die Lizenzierung (MIT, Apache 2.0, OpenSource, C, usw. der einzelnen Frameworks, sowie die Unterstützung für mobile Geräte (Stichwort: Responsive).

Ein Auflistung der verwendeten CSS Preprozessoren, LESS oder SASS darf ebenfalls nicht fehlen.

frontend-framework-vergleich

Link - Front End Frameworks vergleichen



100 hochauflösende Browser Logos als Vektor- oder Rastergrafik

Falls einige dachten, die Browserwelt besteht nur aus Firefox, IE, Chrome, Opera und Safari, so ist das weit gefehlt. Gerade durch die neue mobile Sparte kamen viele neue Browser zu den etablierten Herstellern hinzu.

Es soll hier aber nicht um Browser gehen, sondern um deren Logos.  Diese werden für diverse Webprojekte immer mal wieder benötigt, somit kann es von Vorteil sein, diese als hochauflösende Grafiken in PNG oder SVG zur Verfügung zu haben.

browser-logos

Genau darum handelt es sich beim Projekt von paulirish. Dieser hat 100 Logos jeglicher Browserhersteller in einem GitHub Projekt zusammengestellt und bietet diese in hoher Auflösung jedem zur freien Verfügung an. Zusätzlich zu den Original-Emblemen wird netterweise auch eine Ponyedition bereitgestellt.

browser-ponies

BleachBit 1.0 - Die freie CCleaner Alternative für Windows und Linux

Datenspuren, unnötige Dateien, temporäre Files,.... auf jedem Rechner tummeln sich Unmengen nicht mehr benötigter Daten. Diese lassen sich mit Hilfe von kleinen Tools ausfindig machen und endgültig vernichten. Bekanntester Kandidat dürfte der CCleaner in diesem Bereich sein, dieser gehört bekanntlich zu Piriform und hat eine geschlossen Code Basis.

BleachBit

Warum nicht zu OpenSource greifen, seit 2008 existiert BleachBit nun schon, und das nicht nur für die Windows Gemeinde, sondern auch für Linux Freunde.

Mit der Version 1.0 ist nun ein weiterer Meilenstein erreicht, welcher für einen sauberen Rechner sorgt. Was das Tool alles beherrscht zeigt der Feature Überblick (hier lang).

BleachBit 1.0 unter Ubuntu, Linux Mint und eOS installieren

sudo wget http://katana.oooninja.com/bleachbit/sf/bleachbit_1.0_all_ubuntu1304.deb

sudo dpkg -i bleachbit_1.0_all_ubuntu1304.deb

sudo apt-get install -f

Download BleachBit 1.0 für Windows