Skip to content

Dungeon Keeper fürs Handy erschienen

Die Leser jüngeren Alters werden sich an den Klassiker Dungeon Keeper wohl nicht mehr erinnern können. Das gute Stück stammt immerhin aus dem Jahre 1997 aus der Hand des Spielentwicklers Peter Molyneux. Das Echtzeit-Strategiespiel hat nun eine Portierung auf Android und iOS erhalten.

Dungeon-Keeper-Android

Die Grafik wurde überarbeitet und kommt deutlich frischer daher, als die von 97, ist auch keine Kunst. Was es damals auch noch nicht gab sind Freemium Modelle, auch dieses wurde integriert und somit werden euch wohl viele tolle Features beim Zocken angeboten, die den Spielfluss verbessern. Schade, aber so ist es nun mal. Ein Anspielen des Klassikers lohnt allemal. via

Download Dungeon Keeper Android

Skype 4.2.0.13 unter Ubuntu, Mint oder ElementaryOS installieren

Skype hat endlich ein lang erwartetes Update für linuxbasierte Systeme veröffentlicht. Die Nutzer mussten sich immerhin 8 Monate gedulden, bis die bestehenden Probleme behoben wurden. 

skype-linux

Um die die neue Version 4.2.0.13 zu installieren, sind nur zwei Zeilen Code nötig. Das Paket sollte auf 32bit und 64bit Maschinen ohne Probleme funktionieren, denn laut Changelog wurden die Absturzprobleme behoben.

sudo wget http://www.skype.com/go/getskype-linux-beta-ubuntu-64

sudo dpkg -i skype*.deb

GfyCat - GIFs direkt in HTML5 umwandeln und Platz sparen

HTML5 ist immer noch ein Trendbegriff für das Web der Zukunft, soll alles können und alles lösen. Ob das letztendlich wirklich so sein wird, muss sich noch zeigen. Eines kann die Websprache bisher aber schon, sie könnte animierte GIFs ersetzen und um weitere Funktionen erweitern. Möglich macht dies der Webservice GfyCat.

gfycat

Der Hauptvorteil der Umwandlung in ein anderes Format dürfte die geringe Größe sein, so werden aus 4.5 Megabyte nach einer Konvertierung zarte 286 Kbyte, jedenfalls laut GfyCats FAQ. 

Doch damit nicht genug, nicht nur das geringe Gewicht sticht hervor, auch eine Steuerung lässt sich unterhalb des Bildes per Mouseover einblenden. Mit diesem Panel kann die Animation pausiert, wiederholt, verlangsamt oder beschleunigt werden. Diese Zusatzfunktionen bieten zwar einen gewissen Komfort, kommen aber nicht an das grandiose GifCtrl heran.

Die Seite bietet neben dem Upload fertiger Gifs, ebenfalls die Möglichkeit, Videos direkt von youtube, vimeo und Co umzuwandeln. Einfach URL kopieren und Start bzw. Endzeit eingeben. Fertig

gfycat-html5

Für Firefox existiert bereits in Addon, welches die gleichen Funktionen erfüllt. 

Noch etwas Informelles zum Schluss. Das Gfy steht übrigens für "GIF Format Yoker"  und wird "jiffy"  ausgesprochen, soll ja noch Menschen geben, die Mundpropaganda machen.

Überwachen und Sprache - linguistische Methoden zur Sprachanalyse im Netz

Zum Montag habe ich für euch einen weiteren interessanten Beitrag vom 30c3. Unter dem Titel "Überwachen und Sprache" zeigt Joachim Scharloth mit Hilfe eines fiktiven Auswertungstoolskits, was in der Welt der Linguistik für Möglichkeiten zur digitalen Analyse und Auswertung von Texten existieren. 

ueberwachen-und-Sprache

Scharloth, Prof. für Angewandte Linguistik, geht hierbei auf einzelne Methoden ein, welche Wörter, Sätze oder Texte automatisch auswerten. So wird das sogenannte Keyword DDoS weitgehend entkräftet. Dienste haben inzwischen ausgeklügelte Verfahren, um solchen Wortmüll zu identifizieren.

Fachausdrücke, wie beispielsweise Named-Entity-Kollokationsanalyse werden weitgehend erklärt. Das Video dürfte somit wohl für jeden verständlich sein. Viel Spaß.

FYI: Der eigentliche Beitrag beginnt bei Minute 10:30.

Terminal Hacks für Ubuntu - 11 praktische Befehle

Zum Freitag möchte ich euch ein paar praktische Befehle präsentieren, welche im Linux Alltag, bzw. Ubuntugebrauch gebraucht werden können. Manche sind eher unbekannt, andere gängig, lasst euch überraschen.

Befehle sollen nicht der history auftauchen

Einfach ein Leerzeichen davor setzen.

" ifconfig" oder " netstat -l" 

Den letzten Befehl der history ausführen

Auch wenn die letzten Befehle nicht in der History auftauchen, lässt sich der letzte in der Liste mit folgendem Befehl ausführen.

!!

Die Anzeige im Terminal bereinigen

Für einen leeres Terminal, drückt man folgende Tastenkombination.

Strg+l 

Socket Informationen anzeigen lassen

Hierbei handelt es sich um eine Alternative für netstat um offene Netzwerkverbindungen und Ports anzuzeigen. Der Befehl steht im übrigen für Socket Statistic.

ss

Gemountete Laufwerke formatiert ausgeben

Nichts leichter als das.

mount | column -t

ubuntu-hacks

Programme im Hintergrund ausführen

Manchmal müssen Skripte oder Programme auch nach einer Abmeldung weiterlaufen, dazu startet man diese im Hintergrund, vor ein Script muss dafür ein einziger Befehl gepackt werden.

nohup ./fuehrmichaus.sh

Zeige die 10 Programme mit dem meisten Speicherverbrauch

ps aux | sort -nrk 4 | head

Versteckte Dateien auflisten

ls -lh

Geöffnete Dateien auflisten

lsof

Einen Text endlos wiedergeben

Nun etwas völlig anderes, der eine mag es lustig finden, der andere für Skripte benötigen. Obacht, dieser Befehl läuft endlos, zum Beenden einfach Strg+C drücken.

yes Itrig4Win 

Welche Linux Befehle benutzt ihr am meisten?

Führt einfach folgenden Befehl aus und ihr wisst mehr.

history | awk '{print $2}' | awk 'BEGIN {FS="|"} {print $1}'|sort|uniq -c | sort -n | tail | sort -nr