Skip to content

Kali Linux rollt los - das erste Rolling Release der Forensik Distribution ist da

Mit Version 2.0 hatten die Entwickler auf ein Rolling Release umgestellt, allerdings nur für ausgewählte Nutzer, um die neuen Konditionen zu testen.
Der Begriff bedeutet sinngemäß, dass eine kontinuierliche Aktualisierung des Systems bzw. der Distribution stattfindet.
Im Prinzip das gleiche Modell, welches bei Windows 10 oder Arch Linux zum Einsatz kommt.

kali

2016.1

Nach 5 Monaten Testphase steht das Rolling Release Modell auf stabilen Füßen und wird somit allen nahe gelegt.
Um die Aktualisierungen besser im Auge zu behalten wurde der Package Update Tracker ins Leben gerufen. Hier kann nach dem aktuellen Stand der integrierten Pakete gesucht werden. Der Screenshot zeigt dies am Beispiel OpenVAS.

Kali-Linux-Package-Tracker

Kali 2.0 auf Rolling Release umstellen

Für Nutzer der Version 2.0 ist die Umstellung auf das Rolling Release recht simpel, es muss nur das Repository angepasst werden.

sudo sh -c 'echo "deb http://http.kali.org/kali kali-rolling main non-free contrib" >> /etc/apt/sources.list'

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade
reboot

Open VM Tools

Da VMware inzwischen offiziell open-vm-tools für Linux Systeme empfiehlt, haben die Kali Entwickler die Unterstützung für das Paket weiter perfektioniert. 
Kopieren, Einfügen oder Bildschirmanpassung sollte nun funktionieren.

sudo apt-get install open-vm-tools fuse

Kali Neulinge können natürlich ebenfalls fertige ISO Pakete laden.

Kali

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options