Skip to content

Totgeglaubte Leben länger - mRemoteNG vs. dRemote

Im April hatte ich mit dRemote ein alternatives Multi Connection Management Tool vorgestellt, da mein bisheriger Favorit seit Jahren nicht weiter entwickelt wurde.

Dies hat sich inzwischen dank David Sparer geändert. mRemoteNG wurde wieder Leben eingehaucht und mit der aktuellen Version 1.74 steht eine finale Version zur Verfügung.

dRemotemremoteng

Zeit, den aktuellen Stand der Tools zu betrachten.

 

 

dRemote

mRemoteNG

Version

0.4

1.74

Hosting

github (nicht aktuell)

github

Größe MSI

4MB

40MB

PuTTY

0.67

0.67

RDP

8

8

Passwort Verschlüsselung

AES

MD5 ?

Portabel

ja

ja

Weitere Protokolle

Azure, Vnc,Ica,Telnet,rlogin, Https

Azure, Vnc,Ica,Telnet,rlogin, Https

 

Beide Tools haben verschiedene kleine Hacks zu bieten. So beherrscht mRemoteNG einen Bildschirmschnappschuss direkt über das Tab, dRemote erlaubt wiederum den Zugriff auf Putty / Kitty Settings direkt aus dem Verbindungspanel.

Beide unterscheiden sich ebenfalls leicht in der Oberfläche, wobei dRemote bereits an einer neuen GUI arbeitet.

 

Fazit

Beide Tools sind sich sehr ähnlich, kein Wunder bei gleichen Eltern, dennoch gibt es feine Unterschiede, die für den ein oder anderen den Zuschlag ausmachen dürften.

Persönlich finde ich es wichtig, dass die Entwicklung nicht still steht. Dies ist bei beiden Projekten derzeit der Fall. mRemoteNG hat mit 1.75 Alpha bereits die nächste Version in der Warteschlange

Warum der mRemoteNG MSI Installer auf 40MB aufgebläht wurde und dRemote nicht richtig via github verwaltet wird ist mir jedoch ein Rätsel.

Download dRemote

dRemote

Download mRemoteNG

mRemoteNG

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Hans Neuer am :

Was für Programme sind das überhaupt? Ein Fernwartungstool?

Marius am :

Komisch, genau meine Frage :)

User am :

Welches Programm ist deiner Meinung nach jetzt die bessere Wahl? Läuft ein Programm eventuell nicht so Stabil?

Guenny am :

Aktuelle verwende ich dRemote, aber nur aus dem Grund das dies der erste stabile Fork war, nachdem sich 3 Jahre lang Nichts getan hatte.

Stabil laufen beide Programme. Eine bessere Wahl ist schwer, beide Forks erfüllen momentan ihren Job.

Hier der Artikel zum usprünglichen mRemoteNG

https://www.itrig.de/index.php?/archives/658-mRemoteNG-Remote-Verbindungen-verwalten.html

dRemote hatten wir hier auch schon

https://itrig.de/index.php?/archives/2252-dRemote-freier-und-nutzerfreundlicher-Multi-Remote-Manager.html

marius am :

"mRemoteNG is a fork of mRemote, an open source, tabbed, multi-protocol, remote connections manager. mRemoteNG adds bug fixes and new features to mRemote."

Piet Lu am :

Der Entwickler von dRemote hat vor Kurzem bekannt gegeben, dass er die Entwicklung von dRemote stoppen wird - und empfiehlt die Nutzung von mRemoteNG, an dessen Entwicklung er sich vielleicht beteiligen will.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen