Skip to content

PostgreSQL 12 und pgAdmin 4 unter Ubuntu installieren oder aktualisieren

Nach gut einem Jahr wurde vor wenigen Tagen die Version 12 der Datenbanklösung PostgreSQL veröffentlicht.

Das Release steht im Zeichen der Performance und bietet beispielsweise mit REINDEX CONCURRENTLY nun eine Möglichkeit Indizes im laufenden Betrieb ohne Einbußen zu erneuern.

Weitere Änderungen sind im Changelog zu finden. Dort finden sich zusätzlich Anweisungen, welche für die ein oder andere Migration relevant sein dürften.

postgres_logo

PostgreSQL 12 unter Ubuntu installieren

Bei der Aktualisierung der vorhandenen Version hat sich nicht allzu viel getan. Der Vorgang ist analog zu Version 11.
 

sudo sh -c  'echo "deb http://apt.postgresql.org/pub/repos/apt/ bionic-pgdg main" >> /etc/apt/sources.list.d/pgdg.list'

wget --quiet -O - https://www.postgresql.org/media/keys/ACCC4CF8.asc | sudo apt-key add -

sudo apt update

sudo apt install postgresql-11

Nun kann überprüft werden, ob das System korrekt funktioniert. Dazu wird in die Postgres Console gewechselt.

sudo -u postgres psql

postgres=# \conninfo
You are connected to database "postgres" as user "postgres" via socket in "/var/run/postgresql" at port "5432".

postgresql12


PostgreSQL 11 auf PostgreSQL 12 aktualisieren

Nachdem die neueste Version installiert wurde, kann die alte im folgenden migriert werden.

Unbedingt eine Sicherung der vorhandenen Datenbanken machen.

pg_dumpall > /temp/sicherung

Noch einmal die Installationsinfos anzeigen lassen.

sudo pg_lsclusters

Ver Cluster Port Status Owner    Data directory              Log file
11  main    5432 online postgres /var/lib/postgresql/11/main /var/log/postgresql/postgresql-11-main.log

Sollte eine neue Version bereits installiert sein, muss diese zunächst gestoppt werden.

sudo pg_dropcluster 12 main --stop

Danach das alte Cluster migrieren.

sudo pg_upgradecluster 11 main

Sollte der Vorgang erfolgreich gewesen sein, kann das alte Cluster entfernt werden.

sudo pg_dropcluster 11 main


pgAdmin_4

pgAdmin 4 für PostgreSQL 12 installieren

Für viele bietet sich zur Verwaltung eine grafische Oberfläche an, hier kann der Quasistandard pgAdmin genutzt werden.

Das Tool hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und viele Kinderkrankheiten überwunden.

Das benötigte Repository ist durch die vorhergehende PostgreSQL Installation bereits vorhanden.

sudo apt install pgadmin4 pgadmin4-apache2

Das erste Paket installiert das Tool an sich, das zweite installiert das Webinterface dazu. Bei der Installation werden Mailadresse und Passwort abgefragt, dies wird später für den Login benötigt.

Die fertige Installation kann über den Browser aufgerufen werden.


http://localhost/pgadmin4/

 

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options