Skip to content

Google schließt BitTorrent von der Instantsuche aus

Laut einer Meldung von Torrentfreak hat Google damit begonnen bestimmte "Piraterie" Begriffe von der Autovervollständigung und der Instantsuche auszuschließen. Wahrscheinlich wurde dieser Ausschluss auf Druck der Contentindustrie durchgesetzt. So werden Wörter wie "BitTorrent", "Rapidshare", "Megaupload" oder "utorrent" nicht mehr vervollständigt und die Ergebnisse nicht mehr sofort eingeblendet.

Auch Wortkombinationen mit dem Begriff "torrent" sind davon betroffen. So kann man nun z.B. nicht mehr "sofort" nach einer legalen Debian Distribution im BitTorrent Netzwerk suchen.

google

Bis jetzt scheint die Liste der ausgeschlossenen Wörter jedoch willkürlich gewählt. So sind bekannte Anbieter wie "Hotfile", "Upload.to" oder der Client "Vuze" bisher nicht zensiert worden.

Es ist sehr schade zu sehen, dass sich Google der Industrie beugt und damit auch legale Inhalte im Netz automatisch blockiert.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options