Skip to content

QOwnNotes - Notepad mit Nextcloud Anbindung

Nachdem das Buzzword Cloud bei vielen im Alltag angekommen ist, muss über deren Verwendung nicht mehr viel gesagt werden.

Der nun vorgestellte Editor geht davon aus, dass ihr bereits eine eigene Cloud in Form von OwnCloud oder Nextcloud betreibt oder zumindest Installationsrechte für Addons besitzt.

 

QOwnNotes - Editor mit direktem Draht zur Cloud

QOwnNotes geht den klassischen Weg des Editors einen Schritt weiter und bietet ein funktionsreiches Notepad mit direkter OwnCloud bzw. Nextcloud Intergration an.

Auf dem Cloud Server wird hierzu lediglich eine API Addon Installation benötigt.

Danach können direkt via PC oder Smartphone Notizen und mehr verfasst und editiert werden.

QownNotes

Dank einer Versionierung lassen sich alte Dateien wiederherstellen und mit Hilfe von Markdown auch kompatibel gestalten. Die vorhandene Vollansicht erlaubt eine Vorschau des Markdown Textes. Cheatsheets zur Verwendung befinden sich nach einer Installation direkt im eingerichteten Syncordner.

Durch eine integrierte Verschlüsselung lassen sich Dateien zusätzlich mit Passwort sichern.

Alle Features können der Homepage entnommen werden.

 

Installation unter Ubuntu 16.04, Elementary OS oder Mint

 
sudo add-apt-repository ppa:pbek/qownnotes
sudo apt-get update
sudo apt-get install qownnotes

Die oben erwähnte API kann, so vorhanden, ebenfalls über die Kommandozeile installiert werden.

git clone https://github.com/pbek/qownnotesapi.git apps/qownnotesapi -b master

occ app:enable qownnotesapi
 

Alternativ kann die API heruntergeladen und via SFTP in das Nextcloud Plugin Verzeichnis kopiert werden.

Download API

Nach einer erfolgreichen Installation müssen in den Einstellungen des Editors die Zugangsdaten zur Owncloud/Nextcloud hinterlegt werden.

qownnotes-einstellungen

In den Einstellungen kann zusätzlich auf Deutsch umgestellt werden. Neben dem klassischen Editor werden auch ToDo Listen und Kalender unterstützt.

Auch eine Scriptunterstützung ist vorhanden.

 

QowNotes unter Android

Ein mobiler Zugriff auf die eigenen Notizen ist mit der Nextcloud Notes App möglich.

Download App

Fazit

Ein toller Editor, der vielen Andorderungen gerecht wird und sogar ein Dark Theme mit bringt. Probiert es aus.

 

 

Nach Tinder, Cuddlr folgt nun Bristlr - die App für Bartträger und deren Anhänger

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis der gemeine Hipster eine App für sein Statussymbol entwickelt, den Bart. Das Erkennungszeichen wuchert inzwischen durch ganz Europa. Nun hat ein findiger Engländer die passende App dazu entwickelt.

Via Browser, iPhone oder Android App können sich Menschen verabreden, die Bärte tragen, diese toll finden, anfassen möchten oder vielleicht sogar stutzen. Es bleiben quasi keine Wünsche offen, wenn das Gestrüpp erst einmal vermittelt wurde.

BristlrIrgendwie fehlt nun noch eine App für Brusthaar Fans, gibt es meines Wissens auch noch nicht, also Nix wie ran an die Tasten.

Bristlr

Sonntagsspiel - Betract, Puzzlespiel im Stil von 2048

Im Frühjahr letzten Jahres machte das Puzzle Spiel 2048 an allen Ecken des Internets auf sich aufmerksam. Doch 2014 ist lange her, in den Sphären des Netzes erst recht, Zeit für etwas neues.

Betract

Das Puzzle Spiel ist ähnlich simpel gestrickt, wie sein Vorbild. Anders als noch bei 2048, ist das Spielfeld nun ein Hexagon. Das Ziel wurde ebenfalls etwas angepasst und es müssen nur noch 1024 anstatt 2048 erreicht werden.

betract

Betract ist für Windows Phone, Android, iPhone und den Browser verfügbar. Letzteres muss via Tastatur gespielt werden (W, E, A, D, Z/Y, X). Zur Orientierung wird oben links ein Wegweiser eingeblendet.

Viel Spaß

uBlock

Tschüss Flash Player - YouTube spricht nun standardmäßig HTML5

Eine erfreuliche Meldung am Rande der Sicherheitslückenflut im aktuellen Flash Player 16 (als momentan sicher gilt 16.0.0.296) wurde heute im YouTube Entwicklerblog veröffentlicht.

YouTube stellt ab sofort Videos standardmäßig mit HTML5 zur Verfügung. Bisher musste unter https://www.youtube.com/html5  auf einen anderen Player gewechselt werden. Laut dem heutigen Blogeintrag ist dies nun bei Chrome, IE11, Safari 8 und Firefox Beta hinfällig, hier wird ab sofort der <video> Tag verwendet.

youtube

Es wird also höchste Zeit Flash zu deinstallieren, denn es wird nicht mehr wirklich benötigt.

Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, dann aktualisiert das Programm regelmäßig und aktiviert zumindest ClicktoPlay im Firefox.

Den Offline Installer Download des aktuellen Flash Player als Msi oder Exe Installer für Windows findet ihr hier.


Tschüss Eclipse - Hallo Android Studio 1.0 - Installation unter Windows und Ubuntu

Wie dem Android Developers Blog zu entnehmen ist, gilt das Android Studio 1.0 nun als offizielle Entwicklungsumgebung für Android Geräte. Dem schnellen App programmieren steht somit nicht mehr viel im Wege.

android-studio

Installation Windows

Die Installation ist unter Windows denkbar einfach, es wird lediglich ein Java SDK verlangt, welches bei der Installation angegeben werden muss.

java-android

Die Java Version muss mindestens v7 entsprechen, auch sollte man dem Entwicklungswerkzeug genügend Hauptspeicher zusprechen (empfohlen sind 2GB), damit der Android Emulator flüssig läuft.

Download Android Studio

Installation Android Studio 1.0 Ubuntu

Für Ubuntu gibt es ein Repository, welches die Installation der aktuellsten Version bereitstellt.

sudo apt-add-repository ppa:paolorotolo/android-studio

sudo apt-get update

sudo apt-get install android-studio

Unter Linux wird für Android Studio statt OpenJDK, die Version von Oracle empfohlen. Angeblich wegen der Performance. Ob dem so ist, kann ich hier nicht sagen. Installieren lässt sich Oracle JDK bei Bedarf wie folgt:

sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/java

sudo apt-get update

sudo apt-get install oracle-java7-installer

Einen guten Einstieg in die Funktionen und die Programmierung, bieten die von Google bereitgestellten Samples.