Skip to content

Nach Tinder, Cuddlr folgt nun Bristlr - die App für Bartträger und deren Anhänger

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis der gemeine Hipster eine App für sein Statussymbol entwickelt, den Bart. Das Erkennungszeichen wuchert inzwischen durch ganz Europa. Nun hat ein findiger Engländer die passende App dazu entwickelt.

Via Browser, iPhone oder Android App können sich Menschen verabreden, die Bärte tragen, diese toll finden, anfassen möchten oder vielleicht sogar stutzen. Es bleiben quasi keine Wünsche offen, wenn das Gestrüpp erst einmal vermittelt wurde.

BristlrIrgendwie fehlt nun noch eine App für Brusthaar Fans, gibt es meines Wissens auch noch nicht, also Nix wie ran an die Tasten.

Bristlr

Sonntagsspiel - Betract, Puzzlespiel im Stil von 2048

Im Frühjahr letzten Jahres machte das Puzzle Spiel 2048 an allen Ecken des Internets auf sich aufmerksam. Doch 2014 ist lange her, in den Sphären des Netzes erst recht, Zeit für etwas neues.

Betract

Das Puzzle Spiel ist ähnlich simpel gestrickt, wie sein Vorbild. Anders als noch bei 2048, ist das Spielfeld nun ein Hexagon. Das Ziel wurde ebenfalls etwas angepasst und es müssen nur noch 1024 anstatt 2048 erreicht werden.

betract

Betract ist für Windows Phone, Android, iPhone und den Browser verfügbar. Letzteres muss via Tastatur gespielt werden (W, E, A, D, Z/Y, X). Zur Orientierung wird oben links ein Wegweiser eingeblendet.

Viel Spaß

uBlock

Tschüss Flash Player - YouTube spricht nun standardmäßig HTML5

Eine erfreuliche Meldung am Rande der Sicherheitslückenflut im aktuellen Flash Player 16 (als momentan sicher gilt 16.0.0.296) wurde heute im YouTube Entwicklerblog veröffentlicht.

YouTube stellt ab sofort Videos standardmäßig mit HTML5 zur Verfügung. Bisher musste unter https://www.youtube.com/html5  auf einen anderen Player gewechselt werden. Laut dem heutigen Blogeintrag ist dies nun bei Chrome, IE11, Safari 8 und Firefox Beta hinfällig, hier wird ab sofort der <video> Tag verwendet.

youtube

Es wird also höchste Zeit Flash zu deinstallieren, denn es wird nicht mehr wirklich benötigt.

Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, dann aktualisiert das Programm regelmäßig und aktiviert zumindest ClicktoPlay im Firefox.

Den Offline Installer Download des aktuellen Flash Player als Msi oder Exe Installer für Windows findet ihr hier.


Tschüss Eclipse - Hallo Android Studio 1.0 - Installation unter Windows und Ubuntu

Wie dem Android Developers Blog zu entnehmen ist, gilt das Android Studio 1.0 nun als offizielle Entwicklungsumgebung für Android Geräte. Dem schnellen App programmieren steht somit nicht mehr viel im Wege.

android-studio

Installation Windows

Die Installation ist unter Windows denkbar einfach, es wird lediglich ein Java SDK verlangt, welches bei der Installation angegeben werden muss.

java-android

Die Java Version muss mindestens v7 entsprechen, auch sollte man dem Entwicklungswerkzeug genügend Hauptspeicher zusprechen (empfohlen sind 2GB), damit der Android Emulator flüssig läuft.

Download Android Studio

Installation Android Studio 1.0 Ubuntu

Für Ubuntu gibt es ein Repository, welches die Installation der aktuellsten Version bereitstellt.

sudo apt-add-repository ppa:paolorotolo/android-studio

sudo apt-get update

sudo apt-get install android-studio

Unter Linux wird für Android Studio statt OpenJDK, die Version von Oracle empfohlen. Angeblich wegen der Performance. Ob dem so ist, kann ich hier nicht sagen. Installieren lässt sich Oracle JDK bei Bedarf wie folgt:

sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/java

sudo apt-get update

sudo apt-get install oracle-java7-installer

Einen guten Einstieg in die Funktionen und die Programmierung, bieten die von Google bereitgestellten Samples.

Fing - (Heim) Netzwerküberwachung per Android App

Nahezu jeder Haushalt hat inzwischen ein Heimnetzwerk. Um die aktiven Geräte darin zu überwachen, genügt heute eine einfache App fürs Smartphone. Die Fing - Network Tools bieten genau diese Funktion für den Androiden.

Fing - kenne dein WLAN

Mit der Anwendung lässt sich das eigene WLAN scannen und die darin gefundenen Geräte auf IP, MAC, Name, Hersteller und weiteres untersuchen. Auch ein Portscan ist möglich, um die Sicherheit im eigenen Netz zu prüfen. Sollte Wake on LAN aktiviert sein, kann Fing auch dies bewerkstelligen.   

Fing-Network-Tools

Ebenso ist ein Ping oder ein Traceroute auf die gefundenen Netzwerkkomponenten möglich. 

Fazit

Mit Fing erhält der Android oder iOS Anwender eine handliche App, die einen Überblick über das eigene Netzwerk verschafft. Zusätzlich lassen sich damit mögliche Sicherheitlücken einfach aufspüren. Stichwort: offene Ports

Fing Download