Skip to content

Sonntagsvideo - Ein Streifzug durch die Fehler in der Kryptografie (30c3)

Heute Abend läuft kein Tatort im TV (gut schaue ich eh so gut wie nie) somit ist ein Anlass für eine etwas andere Sonntag Abend Unterhaltung gegeben. Wie wäre es mit einer Runde Kryptografie.

Der etwas eine Stunde dauernde Beitrag "Zwischen supersicherer Verschlüsselung und Klartext liegt nur ein falsches Bit" rund um Verschlüsselungstechniken hat zwar schon ein paar Monate auf dem Buckel (30c3), ist dennoch aktuell bzw. aktueller denn je, gerade in Jahr 2014 als Heartbleed, Shellshock und Poodle durchs Dorf getrieben wurden.

Gpg4win 2.2.2 - Verschlüsselte Mails via Outlook 2013 versenden? Funktioniert aber nur mit dem Outlook Privacy Plugin

Vor ca. einem Jahr hatte ich Gpg4win hier im Blog schon einmal erwähnt (siehe Artikel). Damals gab es noch Probleme mit der Outlook Einbindung. Heute wurde das PGP Tool in Version 2.2.2 veröffentlicht.

Inzwischen soll die Unterstützung für Windows 32bit (Outlook 2003, 2007, 2010, 2013) gegeben sein, alle Programmmodule wurden aktualisiert und verbessert.

Gpg4win

Leider kann ich dies auf die Schnelle nicht bestätigen, zumindest bei Outlook 2010 und 2013 (64bit) finde ich kein Add-on. Auch eine manuelle Installation will nicht funktionieren. Somit ist das Tool, trotz neuer Version für mich unbrauchbar zumindest die Einbindung in Outlook 64bit. Darum verweise ich alle Outlook 64bit Anwender, die aus dem Programm verschlüsseln möchten, weiterhin auf das Open Source Programm Outlook Privacy Plugin

Dieses Tool hatte ich ebenfalls schon einmal vorgestellt (siehe Artikel). Praktischerweise funktioniert dieses Plugin mit gängigen Outlook Versionen auf 32bit und 64bit Systemen ohne Probleme.

Gpg4win muss dennoch installiert werden, es handelt sich bei besagtem Tool nur um das benötigte Outlook Add-in.

Emails in Outlook 2010/2013 mit PGP verschlüsseln 

Für eine funktionierende Installation muss wie folgt vorgegangen werden:

  1. Outlook schließen
  2. Gpg4win installieren
  3. NET Framework 4.5 installieren
  4. Outlook Privacy Plugin installieren
  5. Emails und Anhänge können nun via Oberfläche verschlüsselt werden.

Leider fehlt dem Tool noch die Unterstützung von HTML Mails, sowie die PGP-MIME. Momentan ist das Verschlüsselungs Plugin noch in einer Beta Phase, scheint aber dennoch besser zu funktionieren, als das finale GpGOL Add-in von Gpg4win.

Download Gpg4win

Download NET. Framework 4.5

Download Outlook Privacy Plugin

Tracking via Canvas-Fingerprinting - Diese Seiten benutzen bereits den nicht löschbaren Cookie Erbe

Auf verschiedenen IT News Seiten waren in den letzten Tagen Beiträge über User Tracking via Canvas-Fingerprinting oder Evercookies zu finden.

Letztere sind schon etwas länger als HTTP-, Flash- und Silverlight-Cookies bekannt und lassen sich teilweise mit einfachen Plugins, wie beispielsweise Better Privacy für Firefox, teilweise in den Griff bekommen.

Beim sogenannten Fingerprinting wird es noch schwieriger ein Tracking zu verhindern. Durch den Einsatz der Canvas API in modernen Browsern, lassen sich Renderingunterschiede bei Texten messen, daraus kann ein Fingerabruck errechnet werden, der immer wieder dem Nutzer zugeordnet werden kann. (Genauere Erklärung siehe Artikel).

Canvas-Fingerprinting

In den Artikeln über dieses moderne Nutzer-Tracking wurde auf eine aktuelle Studie verwiesen, die 100 000 Webseiten zu diesem Thema untersucht hat. Angeblich setzen etwas 5,5 Prozent bereits solche Tracking Techniken ein.

Die Liste der betroffenen Seiten wurde nun öffentlich gemacht. Darunter befinden sich neben offiziellen Seiten wie t-online, golem oder arduino.cc, die üblichen Verdächtigen Webseiten aus der Grauzone des Internets.

Seht selbst.

Canvas-Fingerprinting Webseites

Anonymisierungs Distribution Tails 1.1 erschienen

Quizfrage: Herr Snowden benutzt es, Herr Appelbaum genauso, die NSA trackt diejenigen, die sich dafür interessieren, also Obacht wenn ihr das hier lest;). Was könnte das wohl sein?

Genau die Rede ist von Tails (siehe Artikel), welches nun in Version 1.1 erschienen ist. Die neue Version des Anonymisierungs-Systems basiert auf Debian 7 und unterstützt nun ähnlich wie andere Distributionen UEFI.

Natürlich wurden die üblichen Lücken geschlossen und Updates eingespielt.

tails

Der Tarnmodus (Camouflage Mode) gaukelt dem Anwender nun nicht mehr ein Windows XP Oberfläche vor, sondern ein aktuelles Windows 8 Design.

Außerdem hat Gnome 3 im Fallback Modus Einzug gehalten. Im Office Bereich wurde von Open- auf Libre Office gewechselt. 

Download Tails 1.1

HTTP Anfragen mit Referrer Control kontrollieren

Bei jeder HTTP Anfrage wird der Webseite mitgeteilt, woher der Besucher kommt. Das heißt, sobald ihr beispielsweise auf einen Link zur Wikipedia von diesem Blog klickt, erhält Wikipedia als Referrer http://www.itrig.de mitgeteilt.

Referrer Control 

Dieser Referrer lässt sich kontrollieren, bzw. manipulieren. Die einfachste Methode stellt ein Browser Plugin dar. Für Firefox hatte ich vor langer Zeit bereits RefControl vorgestellt. Dieses wird jedoch nicht mehr weiterentwickelt. Hier kommt Referrer Control ins Spiel.

referrer-control

Das Add-on steht für Firefox und Chrome zur Verfügung und gibt euch die Kontrolle des gesendeten Referrers zurück. Es kann festgelegt werden, ob das Ziel oder die Quelle blockiert werden soll, wobei zwischen Domain, URL und Host gewählt werden kann.

Wer etwas mehr Wert auf seine Privatsphäre Wert legt, der sollte sich dieses Add on sicherlich etwas genauer anschauen. Der Surfkomfort wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Download Referrer Control Firefox

Download Referrer Control Chrome