Webflow CSS3 Playground - Webseiten im Browser designen

Mit webflow steht zurzeit eine Plattform in den Startlöchern, die Webdesign für verschiedene Plattformen deutlich vereinfachen soll. Der CSS3 Playground von Vlad und Sergie Magdalin zeigt bereits erste Eindrücke, wie so etwas in Zukunft aussehen könnte.

Interessanterweise lassen sich mit dem Webeditor CSS3 oder HTML Elemente direkt im Browser bearbeiten, so gleicht das Browserfenster einer Art Photoshop mit WYSIWYG Editor. Beinhaltet aber auch weitere Werkzeuge, um schnell und einfach zum gewünschten responsive Design zu gelangen. Auf der linken Seite lässt sich zwischen den verschiedenen Formaten hin und her schalten.

Webflow_CSS_Editor-im-Browser

Welche Features sich bereits direkt über den Browser bearbeiten lassen (am besten über Chrome) haben die Jungs auf einer extra Seite ausführlich aufgelistet. Das Projekt ist noch nicht offiziell gelauncht, es bleibt also abzuwarten, ob der Browser-Editor auch in der finalen Version umsonst bleibt.

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.