HTTP Anfragen mit Referrer Control kontrollieren

Bei jeder HTTP Anfrage wird der Webseite mitgeteilt, woher der Besucher kommt. Das heißt, sobald ihr beispielsweise auf einen Link zur Wikipedia von diesem Blog klickt, erhält Wikipedia als Referrer http://www.itrig.de mitgeteilt.

Referrer Control 

Dieser Referrer lässt sich kontrollieren, bzw. manipulieren. Die einfachste Methode stellt ein Browser Plugin dar. Für Firefox hatte ich vor langer Zeit bereits RefControl vorgestellt. Dieses wird jedoch nicht mehr weiterentwickelt. Hier kommt Referrer Control ins Spiel.

referrer-control

Das Add-on steht für Firefox und Chrome zur Verfügung und gibt euch die Kontrolle des gesendeten Referrers zurück. Es kann festgelegt werden, ob das Ziel oder die Quelle blockiert werden soll, wobei zwischen Domain, URL und Host gewählt werden kann.

Wer etwas mehr Wert auf seine Privatsphäre Wert legt, der sollte sich dieses Add on sicherlich etwas genauer anschauen. Der Surfkomfort wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Download Referrer Control Firefox

Download Referrer Control Chrome 

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.