Skip to content

Host Only Netzwerk mit dem VMware Player - So ändert man den DHCP Adressbereich

Wenn auf dem eigenen Rechner eine virtuelle Maschine läuft und ein Netzwerk über eine "Host only" Verbindung aufgerufen werden soll, muss der IP Adressbereich des virtuellen Servers mit dem des lokalen Rechner übereinstimmen.

Der VMware Player installiert automatisch zwei virtuelle Netzwerkschnittstellen (VMware Network Adapter VMnet1 und VMware Network Adapter VMnet8) wobei erstere (VMnet1) für DHCP geeignet ist und (VMnet8) für NAT Dienste.

Beide Services werden zusätzlich als Windows Dienste hinterlegt und können bei Bedarf in der Windows Systemverwaltung abgeschaltet werden. Es kann jedoch vorkommen, dass der DHCP Dienst der ersten Netzwerkkarte benötigt wird, aber ein genauer Adressbereich bedient werden muss. Mit wenigen Eingriffen kann dieser IP Bereich neu definiert werden. Im ersten Schritt muss dazu mit "regedit.exe" die Registry geöffnet und ein Schlüssel angepasst werden.

Virtuellen DHCP Adressbereich anpassen

Nach öffnen der Registry navigiert man zuerst zu folgendem Schlüssel

  • \HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ VMnetDHCP\Parameters\VirtualEthernetSegments\ 

und muss nun entschieden welche Netzwerkkarte editiert werden soll (VMnet1 oder VMnet2). In unserem Fall wählen wir die erste aus

 

  • \HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\ VMnetDHCP\Parameters\VirtualEthernetSegments\1\HostIpAddress\01dea8c0

vmware-dhcp-anpassen

Wie zu erkennen ist setzt sich die IP Adresse auf hexadezimalen Werten zusammen. Diese können einfach über den windowseigenen Taschenrechner im wissenschaftlichen Modus errechnet werden (zwischen Dezimal und Hex hin und her schalten). So steht in unserem Beispiel der Wert 0 x 0328a8c0 für (Achtung Rückwärts lesen):

  • c0 = 192
  • a8 = 168
  • 28 = 40
  • 03 = 3

192.168.40.3

Zur Übung ein weiteres Beispiel der Wert 0 x 01dea8c0 steht für

  • c0 = 192
  • a8 = 168
  • de = 222
  • 01 = 1

192.168.222.1

Nachdem die gewünschte Adresse definiert wurde nun der schwere Teil erledigt ist, muss unter Windows noch folgende Datei angepasst werden  "C:\ProgramData\VMware\vmnetdhcp.conf". Dort müssen die Netzwerkeinstellungen mit denen der Registry übereinstimmen. Wie im Beispiel kümmern wir uns hier nur um VMnet1.

  • Virtual ethernet segment 1
    • subnet 192.168.40.0 netmask 255.255.255.0 {
      • range 192.168.40.128 192.168.40.254;
      • option broadcast-address 192.168.40.255;
      • option domain-name-servers 192.168.40.1;
      • option domain-name "localdomain";
      • default-lease-time 1800;
      • max-lease-time 7200;
    • }
    • host VMnet1 {
      • hardware ethernet 00:50:56:C0:00:01;
      • fixed-address 192.168.40.3;
      • option domain-name-servers 0.0.0.0;
      • option domain-name "";

vmware-dhcp-anpassen-conf


Wie entferne ich Fake Antivirus Programme? Der Fake Antivirus Remover schafft Abhilfe bei Scareware

Sogenannte Fake Antivirus Programme sind in den letzten Jahren in Mode gekommen. Einmal die falsche Seite aufgerufen oder verklickt, schon geht ein angebliches Antivirus Programm auf, welches das System scannt und möchtegern Bedrohungen findet.
Der Nutzer ist meist verwirrt, soll das Programm nach eigener Aussage doch vor Viren schützen. Jedoch ist Vorsicht geboten, denn diese Antivirus Programme täuschen nur einen Virusbefall vor und löschen normale Programme, wie beispielsweise den Firefox. Damit der Nutzer nicht eingreifen kann, wird zusätzlich die Registry manipuliert oder der Taskmanager gesperrt.

TrendMirco bietet mit FakeAV eine gute Möglichkeit solche Schädlinge vom System zu entfernen. Dazu werden vier verschiedene Downloadvarianten angeboten, da nicht jede Scareware eine typische Installation zulässt oder schon das Entpacken blockiert.

Fake Antivirus Remover

  • Paket A: Enthält eine "svhost.exe", kann ohne Entpacken verwendet werden.
  • Paket B: Enthält eine "svhost.exe.zip", welche entpackt werden muss.
  • Paket C: Beinhaltet das FakeAV Removal Tool, ist für die meisten verseuchten Rechner geeignet, bei denen Scareware Nichts blockiert
  • Paket D: Besteht aus einer "FakeAVRemover.com.zip" , falls der Virus das Ausführen von ".exe Dateien" fehlschlägt.

Der Scareware Remover funktioniert unter Windows Xp und Windows 7, egal ob 32bit oder 64bit.

Fake-Antivirus-Remover

Sobald das Programm gestartet wurde, sollte die Datenbank zunächst über das Internet aktualisiert "Settings\Update" werden, danach kann mit dem Reinigungsprozess begonnen werden.

Das Tool entfernt weit mehr als 100 unerwünschte Programme und Viren. Somit sollte es jedem Fake Antivirus Programm Herr werden. Quelle

  •     Additional Guard
  •     Advanced Defender, Virus Remover
  •     AKM Antivirus 2010 Pro
  •     Alpha Antivirus, AlphaAV
  •     ANG AntiVirus 09
  •     Anti Trojan
  •     Anticare
  •     Antimalware Doctor, Pro, ProNET, Guard, Pro
  •     Antispyware PRO XP, Deluxe, Master
  •     Antivir 2011, 64
  •     Antivira AV
  •     Antivirus 2008, 2009, 2010, Action, Doctor, Plus, Pro, Scan, Soft, Studio, System usw.
  •     AV Protection 2011, Security Suite
  •     AV7.0
  •     Avaccine
  •     AVClean
  •     BitDefender
  •     BlueFlare Antivirus
  •     CleanV,  Cloud AV 2012
  •     Cyber Security
  •     Data Protection, recovery, repair
  •     DdosClean
  •     Defense Center
  •     Desktop Defender 2010, Security 2010
  •     Digital Protection
  •     DirectVaccine
  •     Dr. Guard
  •     Easy Scan, EasySafe, EasyScan, EasyVaccine
  •     Enterprise Suite
  •     FakeAV with no UI
  •     General Antivirus
  •     HDD Fix, HDD Plus
  •     HomeAntivirus2010
  •     HomeProtect
  •     Info-Safe, Infocure, infosafe
  •     Internet Antivirus Pro
  •     Internet Security, 2010, 2011, Suite
  •     Kaspersky Email Security
  •     LifeClean
  •     Malware Defense, Removal Bot
  •     Master Utilities
  •     MClearPC, MedicCop
  •     Mega Antivirus 2012
  •     MicroAV
  •     Microsoft Security Essentials
  •     Milestone Antivirus
  •     MS AntiSpyware 2009, Removal Tool
  •     Multicare, MultiClean
  •     My Security Shield
  •     MyPCCheck
  •     oneclick
  •     OpenCloud Antivirus
  •     PC Scout
  •     PC_Security2009
  •     PCClearPlus, PcClearSophos
  •     PCHealthCenter
  •     PCLock, pcplus
  •     Perfect Defender 2009
  •     Personal Antivirus, Guard, 2009, Protector, Security, AV
  •     Power-Antivirus-2009
  •     Privacy Info, Protection
  •     PrivacyAlpha, Privacyhidden, PrivacyKeep, privacyn, PrivacyPC
  •     Protection Center, System
  •     ProVaccine
  •     Quick Defragmenter
  •     Registry Doktor, Tool
  •     RegistryTool
  •     RegTool
  •     RESpyWare
  •     SafetyCenter
  •     SecureLive
  •     Security Center Essentials, Shield, Solution, Sphere, Tool
  •     SelfPrivacy
  •     Smart Antivirus 2009
  •     Smart Engine
  •     Spyware Guard 2008, 2009,Protection,Remover2009
  •     Sysinternals Antivirus
  •     system check, fix, guard, repair, restore, security, tool
  •     SystemTool
  •     ThinkPoint
  •     Total Security 2009 2010 2011
  •     TRE AntiVirus
  •     Trust Warrior
  •     Ultimate Cleaner, Defender
  •     User Protection
  •     Vaccinecom, VaccineFree, VaccineProgram
  •     VCBoan
  •     VirusKorea, VirusRemover2008, 2009
  •     VirusScan, VirusTriggerBin
  •     Win Antivir 2008
  •     WinAntiVirus Pro, 2006
  •     WinDefender, 2009
  •     Windows Alert, Antivirus Pro, defender, OneClick, Security Alert, XP Fix, XP Recovery, XP Repair, XP Restore, AntispyNetwork
  •     WindowsDebuggingAgent, WindowsInviolabilitySystem, WindowsLiveProtect, WindowsMicrosoftGuardian
  •     WindowsStableWork, WinPC Antivirus, WinPC Defender, Winweb Security
  •     Wireshark Antivirus, WiresharkAntivirus
  •     XP/Vista/Win7 Antispyware, Antivirusm, Home Security 2012, Internet Security 2012
  •     XP_SecurityCenter, XPPoliceAntivirus, XPProtectionCenter
  •     XPSecurityCenter, XPShield
  •     Zentom Security Guard, System Guard

Mozilla Thimble - webbasierter HTML und CSS Editor

Soeben hat Mozilla Thimble online gestellt. Dabei handelt es sich um einen webasierten Code Editor für HTML und CSS. Der Editor ist im Rahmen des Webmaker Projekts entstanden, so wie schon zuvor der Video Editor Popcorn.

Thimble Online Editor

Der Webeditor Thimble soll einen besonders einfachen Einstieg in die Webwelt bieten, so gibt es eine Preview Funktion und die Möglichkeit die eigene Homepage unter eine Webmakerdomain zu veröffentlichen.

mozilla-thimble

Die Preview Funktion wird neben dem eigentlichen Code in einem Splitscreen angezeigt und zeigt Veränderungen im Code sofort an. Das macht es besonders einfach Werte anzupassen. Ein Livecheck des Codes zeigt zusätzlich fehlerhafte Eingaben an.

Für den noch schnelleren Einstieg in den "Fingerhut" Editor hat Mozilla zwölf Projekte bzw. Vorlagen veröffentlicht, die bereits einige Funktionen von HTML und CSS zeigen.

thimble-editor

Mit Thimble senkt Mozilla die Coding Barriere noch ein Stück mehr und bietet Interessierten einen glatten Einstieg in HTML und CSS.


Deutschland ist so gut wie Europameister...beim Abfragen von Nutzerdaten bei Google

Seit ungefähr zwei Jahren gibt Google den Transparency Report heraus. Dieser erlaubt den Einblick in Sperranträge von Firmen oder anderen Rechteinhabern zwecks Urheberrechtsverletzung, aber auch den Einblick in Nutzerdatenabfragen von Regierungen.

Zu ersterem hat Google bereits im Mai einen Artikel veröffentlicht, indem einige Zahlen genannt werden. So wurden Stand heute ca. 1,8 Millionen Adressen und spezifische 24000 Domains auf Anfrage entfernt. Führend bei den Domains sind bekannte Filesharingseiten wie filestube, torrentz oder extratorrent. Die Daten sind nicht weiter verwunderlich, da auf solchen Seiten wohl zu 90% illegales getauscht wird.

Domains-Specified

Interessanter sind da schon die neuen Zahlen, auf welche Google heute im Rahmen ein Blogbeitrags aufmerksam gemacht hat.

Stellten die deutschen Behörden von Juli 2009 bis Dezember 2009 noch 458 Anträge auf Nutzerauskunft, so sind diese stetig angestiegen (Zahlen pro Halbjahr: 2010/1: 668, 2010/2: 768, 2011/1: 1065 ). Glaubt man den Zahlen vom Juli 2011 bis Dezember so ist die Nutzerdaten-Abfrage inzwischen durchschnittlich bei 1426 Datenabfragen angekommen.

Damit hat Deutschland im Schnelldurchlauf zu anderen EU Ländern, wie Großbritannien oder Frankreich aufgeschlossen und ist spätestens beim nächsten Google Report (betrachtet man das Wachstum) führend in Europa.

Behoerdenanfragen

Seit 2011 liefert Google noch mehr Details zu den einzelnen Anfragen, somit kann sich der interessierte Nutzer detailliert anzeigen lassen, wie beispielsweise die 1722 Löschanträge im zweiten Halbjahr 2011 zu Stande gekommen sind. Zusätzlich können einige Daten über eine Weltkarte abgerufen werden.

Transparency-Report

Wie sind diese Zahlen insgesamt zu deuten? Einerseits sind die steigenden Werte bei Datenabfragen bedenklich, andererseits ist das Internet stetig am wachsen und zieht nicht nur brave Lämmchen an.Knapp 1500 Abfragen in 6 Monaten, sind dennoch sehr geringe vergleicht man beispielsweise die Abmahnungen in diesem Zeitraum.

Microsoft .NET Framework Repair Tool - Probleme und Fehlfunktionen einfach beheben

Das .NET Framework ist seit Anfang des Jahrtausends auf vielen Windows Rechnern zu finden, da es von einigen Programmen vorausgesetzt wird. Oft machte das Framework Probleme und lies sich nicht richtig installieren oder deinstallieren. Für die Versionen 1, 2, 3, 3.5, 3,5 SP1 musste bisher auf ein CleanUp Tool zurückgegriffen werden, welches theoretisch zu einer sauberen Installation führte. 

Mit dem NET Framework 4 für Windows XP SP3/Vista/7 und Server 2003/2008/2012 ist nun ein extra Repair Tool veröffentlicht worden, welches automatisch nach möglichen Fehlern im System sucht und versucht diese zu beheben.

Microsoft-framework-repair

Microsoft stellt neben dem Download eine kurze Einführung in das Reparatur Tool zur Verfügung. Das Programm selbst erspart dem Anwender tiefere Eingriffe in Windows, um zum Beispiel den Installer neu zu registrieren oder zu starten.

Download Microsoft.NET Framework-Reparatur-Tool