Skip to content

In eigener Sache - Neuer RSS Feed

Da mir leider erst die letzten Tage aufgefallen ist, dass mein RSS Feed nicht so richtig funktioniert, hier mal ein kleiner Bericht zu den Neuerungen. Doch zuerst mal eine kurze Erklärung was RSS überhaupt ist.

RSS steht für Rich Simple Syndication oder Rich Side Summary. Im Prinzip handelt es sich dabei um ein XML basiertes Dateiformat, das heißt das Format ist maschinenlesbar und kann weiterverwendet werden. RSS speichert also Artikel einer Webseite in eine XML Datei. In dieser Datei befinden sich dann nur die Artikeldaten und keine Informationen zum Layout.  Das ganze nennt man dann RSS Feed. Diesen Feed kann man mit dem Browser oder externen Programmen (Feed Reader) auslesen, sozusagen abonnieren. Hier im Blog ist das an zwei Stellen möglich. Einmal über die Adressleiste im Firefox oder über den Button in der Seitenleiste.

rss

Auf anderen Seiten könnt ihr RSS Feeds immer an dem Symbol mit den Funkwellen erkennen.

Sobald man auf den Button geklickt hat erscheint eine neue Seite, auf der ihr auswählen könnt wie ihr den Feed abonnieren wollt.

rss

Auf der rechten Seite werden bekannte Feed Reader Anbieter eingeblendet, wie z.B. Google Reader oder Netvibes. Wenn ihr aber Mozilla Firefox für eure RSS Feeds verwenden wollt, dann müsst ihr auf "Show Feed as XML" klicken.Dort könnt ihr den Feed dann als "Dynamisches Lesezeichen" in eure vorhandenen Bookmarks einfügen. Sobald ihr den Feed abonniert habt, bekommt ihr automatisch die neuesten Artikel angezeigt.

rss

Neu an der ganzen Sache ist nun der Feed Manager Anbieter. Ein Feed Manager ist sinnvoll für Statistiken bzw. für eine zentrale Feed Adresse. Denn sollte sich die Feed Adresse mal ändern, wie in meine Fall jetzt, bleibt dem Leser der Feed erhalten. Bisher hatte ich dafür Feedburner benutzt. Zufrieden war ich damit leider nie, denn erstens wurde mein Feed schlecht aktualisiert und zweitens funktionierte die URL Weiterleitung der einzelnen Artikel nicht. Das heißt sobald man auf einen Artikellink klickte, wurde man stets zur Startseite des Blogs weitergeleitet und nicht zum Artikel. Das Problem ist mir leider erst vor Kurzem aufgefallen. Feedburner konvertiert die URLs um und aus einem "/" wird ein "2%F". Leider konnte ich keine Lösung für das Problem finden und habe somit den Anbieter gewechselt. Der neue Anbieter nennt sich Feedcat, ist auf den ersten Blick übersichtlicher und im Endeffekt hoffentlich auch zuverlässiger. Der neue Feed ist unter http://feed.feedcat.net/ITrig  zu finden und sollte nun auch einwandfrei funktionieren. Also weiterhin viel Spass beim lesen.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.