Skip to content

System Rescue CD 3.0.0 mit UEFI Boot und nachladbaren Modulen fertiggestellt

Bei der frisch veröffentlichten System Rescue CD 3.0.0 handelt es sich um eine Live Boot CD auf Linux Basis. Als Alternative zu einer BartPE CD bietet sie viele Möglichkeiten defekte Systeme zu retten oder wiederherzustellen. Egal ob Windows oder Linux nicht mehr booten möchte, mit der Rescue CD kann in jedem Fall das System etwas genauer untersucht und gegebenenfalls repariert werden.

Die neue Version 3.0 beherrscht nun das Booten von UEFI x86_64-Rechnern (Was ist UEFI eigentlich?) und das Nachladen von SRM Modulen (System Rescue Modules). Leider steht momentan nur der Firefox Browser als Nachlademodul zur Verfügung, das wird sich mit der Zeit wohl sicher ändern. Enthaltene Kernel Versionen wurden natürlich auch auf den aktuellen Stand gebracht. Den kompletten Changelog findet ihr hier. Die enthaltenen Programme werden hier aufgelistet.

SystemRescueCd

Download System Rescue CD 3.0.0

GIMP Magazin - Freie Zeitschrift zur Bildbearbeitungssoftware

GIMP ist inzwischen auf vielen Rechnern zu finden und hat sein Nischendasein auf Linux PCs schon lange verlassen. Alleine die Veröffentlichung einer Mac OS DMG Image Datei oder die offizielle Suche nach Windows Entwicklern in den letzten Wochen sprechen für sich.

gimp-magazin

Nun wurde die erste Ausgabe des GIMP Magazins veröffentlicht. Das Online Magazin steht unter CC-BY-SA Lizenz und hält ein paar Interessante Inhalte bereit.
So werden neben schönen Fotografien und Bildern, viele nützliche Quellen aufgelistet. Auch praktische Tutorials, wie beispielsweise  "The making of Green Growth", welches im Stil vom Film "I am Legend" leer stehende Häuser der Natur zurück gibt, dürfen nicht fehlen. Ein Review des neuen GIMP 2.8 ist natürlich ebenso Pflicht.

GIMP-green-growth

Das Magazin erscheint einmal im Quartal und ist als PDF verfügbar oder kann via issuu online gelesen werden. Weitere Downloadmöglichkeiten findet ihr bei Linux und ich



4 Jahre Google Chrome - Mit der Zeitmaschine die wichtigsten Meilensteine bereisen

Bereits im Mai war es laut Statcounter soweit und Chrome löste Microsofts Internet Explorer als weltweit beliebtesten Browser ab. Vom 14. bis 20. Mai. Chrome kam auf 32,76 Prozent, IE auf 31,94 Prozent Marktanteil.

Da Statcounter jegliche Aufrufe loggt (vorgerenderte Seiten, usw.) sind die Angaben nicht unbedingt sehr aussagekräftig. Dennoch zählt Chrome heute zu den beliebtesten Browsern weltweit.

Ganze vier Jahre hat Google benötigt, um zu den Großen aufzuschließen. Anlässlich dieses Geburtstages wurde eine Chrome Time Machine veröffentlicht. Der interaktive Zeitstrahl führt euch durch die vierjährige Chrome Geschichte und zeigt anhand von Bildern, Texten und Videos die wichtigsten Meilensteine des Browsers.

Chrome-Time-Machine

  • 09.2008 Chrome wird geboren (auch als OpenSource)
  • 04.2009 3D Unterstüzung
  • 08.2009 HTML5 hält Einzug
  • 11.2009 Lesezeichensynchronisation
  • 12.2009 Mac und Linux Version werden veröffentlicht
  • 01.2010 Extensions werden vorgestellt
  • 03.2010 Google Translate wird eingebunden
  • 05.2010 Einstellungen und Themes werden synchronisiert
  • 06.2010 Flash wird in Chrome integriert
  • 12.2010 Chrome laucht den Web Store
  • 03.2011 Neues Logo und sicheres Flash in der Sandbox
  • 08.2011 GMail Offline wird in Chrome integriert
  • 10.2011 Die neue Tab Seite wird eingeführt
  • 02.2012 Chrome für Android wird veröffentlicht
  • 05.2012 Tab Synchronisation
  • 06.2012 Chrome für iPad und iPhone
  • 07.2012 Chrome Web Lab startet
  • 09.2012 Chrome wird vier

Kostenlose Online Schulungen für aktuelle MS Produkte in der Microsoft Virtual Academy

Microsoft hat in den letzten Wochen und Monaten eine ganze Reihe von Produkten vorgestellt. Neben Windows 8 wurde unter anderem Visual Studio oder SQL Server 2012 fertiggestellt. Mit den neuen Anwendungen kamen auch einige neue Features und Funktionen hinzu.
Microsoft bietet für solche Situationen die Möglichkeit, mit Hilfe der "Microsoft Virtual Academy", den Einstieg in diese neuen Produkte zu erleichtern. Diese Onlineschulungen sollen dem Anfänger oder Profi die Verwendung und Anwendung neuer Microsoftprogramme näher bringen. Das schöne an diesem Service ist, er kostet Nichts.

Microsoft-Virtual-Academy

Insgesamt über 40 Kurse bietet Microsoft für Interessierte und Lernwillige umsonst an. Wobei die neuen Systeme wie Windows Server und System Center 2012 oder SQL Server wohl am Interessantesten sein dürften. Leider sind nicht alle Onlineschulungen auf deutsch verfügbar, für den eingefleischten ITler sollte dies jedoch kein Hindernis darstellen

Folgende Bereiche werden angeboten:

  • Business Intelligence
  • Office 365
  • Office System
  • Private Cloud
  • Public Cloud
  • Security
  • SQL Azure
  • SQL Server
  • System Center 2012
  • VDI
  • Virtualization
  • Windows Azure
  • Windows Client
  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2012

Voraussetzung für die Teilnahme an den Kursen ist lediglich eine Live ID, sowie ein installiertes Silverlight Plugin. Für jeden Kurs gibt es Punkte, welche euch in einem internen Ranking nach oben schieben. Die kostenlosen Schulungen bestehen aus Videos und Folien. Zum Abschluss einer Übung wird ein kleiner Selbsttest angeboten um das eigene Wissen zu prüfen.

sm-virtual-academy

Die neuesten Kurse auf deutsch gibt es zu folgender Thematik:

  • Windows Server 2012 - erster Einblick
  • Überblick über System Center 2012 - Operations Manager
  • SQL Server 2012 - Ein technischer Überblick
  • Überblick über System Center 2012 - Virtual Machine Manager
  • Mit Windows Server 2008 R2 eine private Cloud vorbereiten und bereitstellen
  • System Center 2012 - Configuration Manager
  • Microsoft Virtualisierung - Die Plattform

Die Microsoft Virtual Academy stellt ein tolles Angebot zur Verfügung, besonders für diejenigen, die am Ball bleiben wollen und viel mit MS Produkten arbeiten. Für alle anderen ist das freie Angebot natürlich ebenso nützlich.