Skip to content

Advanced SystemCare 4 - Windows Systeme reinigen

Wie viele vielleicht wissen, bin ich ein Verfechter des Systemtools CCleaner. Alleine schon aus dem Grund, dass es wenige gute Alternativen gibt. (CCleaner ist übrigens seit gestern in Version 3.06 verfügbar). Mit den Advanced System Care 4 Tools könnte aber eine brauchbare Alternative erschienen sein.

Advanced System Care 4

Das Tool von IObit ist Freeware, das alle gängigen Windows Systeme von unnötigem Ballast befreit, versucht diese zu optimieren oder zu reparieren. Das Tool ist vor ein paar Tagen in der Version 4 erschienen und bringt neben der neuen Oberfläche einen großen Umfang mit. Alleine die Auswahlmöglichkeiten sind ungewohnt vielfältig, für ein Freeware Tool.

systemcare

Nach dem Start präsentiert sich dem Anwender eine Auswahl zwischen zwei Wartungsmöglichkeiten, einem Turbo Boost und einer Werkzeugkiste. Der erste Wartungmodus ist für den normalen Systemcheck gedacht und beinhaltet folgende Optionen:

  • Malwarescan I, um ungewünschte Programme zu finden
  • Registrierungsreiniger I, um die Registry zu bereinigen
  • Verknüpfungs Checker, um ungültige Verknüpfungen in der Registry zu entfernen
  • Privat, um  Internetdaten , Surfspuren , etc. zu löschen
  • Junkdateien , um temporäre Dateien und ähnliches zu löschen

"Wartung II" ist gleich aufgebaut wie "Wartung I" und enthält die selben Reinigungsmöglichkeiten, es wird jedoch ein Tiefen-scann der einzelnen Bereiche durchgeführt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit das System zu Immunisieren (Passivschutz), die Festplatte zu Prüfen oder zu Defragmentieren.

Die Wartung

Um die Funktionaltität zu testen, reicht in diesem Fall der Wartungsmodus I völlig aus.
Nach dem Start auf einem Test PC, läuft das Tool innerhalb einer knappen Minuten alle Punkte der "Wartung I" durch und präsentiert danach das Ergebnis. Dieses fällt durchaus beachtlich aus und zeigt ca. 1000 Probleme an.

systemcare

Beim Durchsuchen der einzelnen Probleme, kann man sich die gefundenen Fehler im Detail anzeigen lassen und gegebenenfalls vom Entfernen ausschließen. Sobald man "Reparieren" auswählt, wird automatisch eine Sicherung der vorhandenen Daten erstellt. Diese kann bei Bedarf jederzeit zurück gespielt werden, um den Ursprungszustand wiederherzustellen.
Testweise habe ich nach der ersten Reinigung das Programm ein zweites Mal prüfen lassen. Hierbei wurden nur noch 19 Registry Probleme gefunden, die auf temporäre Dateien zurückzuführen waren. Das Programm macht in diesem Modus einen sehr guten Eindruck, es ist schnell beim Scannen der Festplatte und listet die gefundenen Probleme übersichtlich auf. Auch scheinen die gefundenen Fehler auf den ersten Blick alle nachvollziehbar.

Sonstiges

Neben den zwei Wartungsmodi bietet das Programm noch einen Turbomodus an, diesen habe ich erst gar nicht getestet, da ich von solchen Sachen nicht viel halte. Der Modus schaltet wohl unötige Prozesse und Dienste ab.
In der Werkzeugkiste sind zwanzig weitere kleine Tools wie ein Uninstaller, ein Eraser (bindet sich automatisch ins Kontextmenü ein), diverse Optimierungstools und Sicherheitstools, etc. zu finden. Wobei das eine nützlich erscheint, das andere nicht, muss wohl jeder selbst entscheiden. Ich habe kurz das Treiber Update Tool getestet. Dieses war zur Hälfte funktionstüchtig, denn nicht alle alten Treiber wurden erkannt.

Fazit

Insgesamt bietet Advanced SystemCare 4 eine gute Möglichkeit sein System sauber zu halten. Der Scan zwischendurch geht schnell von der Hand und macht einen guten Eindruck. Die große Tool Sammlung kann sich in der ein oder anderen Situation als nützlich erweisen. Das Tool bindet sich in den Systemstart mit ein und läuft so dauerhaft im Hintergrund, das ist in meinen Augen nicht nötig, lässt sich aber in den Einstellungen (Design) abschalten. Wer eine Alternative zum CCleaner sucht, der kann diese Tool Sammlung beruhigt in Erwägung ziehen.

Dropbox - Daten dauerhaft löschen oder wiederherstellen

Der Frühjahresputz geht weiter, nachdem gestern Facebook dran war ist heute Dropbox an der Reihe. 

Der Dienst Dropbox erfreut sich dauerhafter Beliebtheit und ist inzwischen sogar auf Deutsch erhältlich. Was dieser Dienst kann und was er leistet, hatte ich bereits in einem älteren Artikel erwähnt und soll hier nicht Thema sein.

Doch nun zum Eigentlichen, dem Löschen bzw. Wiederherstellen. Viele werden es wahrscheinlich nicht wissen, aber löscht ihr Dateien aus eurer Dropbox bleiben diese weiterhin auf den Dropbox Servern erhalten, werden euch aber in der Standardansicht nicht mehr angezeigt. Für die Nutzer eines "free" Accounts sollen diese gelöschten Daten nach 30 Tagen  richtig gelöscht werden, das kann eine lange Zeit sein. Dropbox bietet nun die Möglichkeit Daten sofort und dauerhaft aus dem eigenen Ordner zu entfernen. Alternativ habt ihr in den 30 Tagen natürlich auch die Chance benötigte Daten wiederherzustellen.

Dropbox Daten dauerhaft löschen oder wiederherstellen

Zunächst müsst ihr die Weboberfläche eurer Dropbox aufrufen. Am einfachsten geht dies mit einem Rechtsklick auf das Dropbox Symbol in der Taskleiste.

dropbox_aufrufen

Ist man auf der Weboberfläche angekommen muss man in der oberen Leiste die Option "Gelöschte Dateien anzeigen" auswählen.

dropbox_geloeschte_Dateien

Nun werden alle gelöschten Daten grau hinterlegt wieder angezeigt. Hier hat man nun die Möglichkeit diese unter dem Menüpunkt "Mehr" "Dauerhaft löschen" vollständig zu entfernen oder Wiederherzustellen, solltet ihr diese doch noch benötigen. Dazu einfach den Punkt "Elemente wiederherstellen" auswählen

dropbox_geloeschte_Dateien

Frohe Ostern

Ich wünsche allen die mit Ostern etwas anfangen können ein Frohes Osterfest und viel Spaß beim Osternest suchen. Allen anderen ein paar schöne freie Tage, genießt das super Wetter.


Facebook - Konto löschen, deaktivieren oder downloaden

Ich bin nun schon öfters gefragt worden, ob man seinen Facebook Account löschen kann. Das geht natürlich, die Funktion ist aber nicht einfach zu finden, nicht ohne Grund. Alternative wäre seinen Account zu deaktivieren, dadurch kann man ihn später wieder verwenden.

Account deaktivieren: Kontoeinstellungen/Einstellungen/Konto deaktivieren

fb_konto_deaktivieren


 Account löschen: Achtung der Account kann nicht wiederhergestellt werden. Zur Kontolöschung

fb_account_loeschen

Zusätzlich bietet Facebook die Möglichkeit den kompletten Inhalt seines Profils herunterzuladen.

Profil herunterladen: Kontoeinstellungen/Einstellungen/Lade deine Informationen runter

fb_konto_download

Super Google Reader - Chrome Addon für ungekürzte RSS Feeds

Anfang März hatte ich über eine Seite berichtet, die gekürzte RSS Feeds in voll lesbare Artikel umwandelt. Um das Problem zum umgehen gibt es nun eine einfachere Lösung, jedenfalls für Chrome Nutzer. Denn die Erweiterung Super Google Reader fügt dem Online Reader zusätzliche "Super Settings" hinzu, mit denen der ganze Inhalt eines Artikels angezeigt wird. Schritt für Schritt funktioniert das folgendermaßen:

Ungekürzte RSS Feeds im Google Reader

  • Super Google Reader Extension für Chrome installieren
  • Google Reader öffnen
  • Im Menü oberhalb des Feeds "Super Settings" aufrufen
  • Ein Häkchen bei "Readable Content" machen
  • Feed vollständig genießen

Alternativ könnt ihr auch einen Haken bei "Full entry Content" setzen, dann wird die komplette Seite des Artikels angezeigt.

full_rss

Fazit

Eine einfache und praktische Methode, gekürzte RSS Feeds auszutricksen. Ein "Must Have" für jeden Chrome Nutzer. via lh