Skip to content

GIMP wie Photoshop aussehen lassen

Im Bereich der digitalen Bildbearbeitung ist GIMP im FOSS Gebiet für viele das Tool der Wahl.
GIMP was für "GNU Image Manipulation Program" steht ist somit auf vielen privaten Rechnern als freies Bildbearbeitungsprogramm installiert.

Allerdings arbeiten viele beruflich mit Photoshop oder sind von Tutorials und Co die Adobe Oberfläche gewöhnt.
Glücklicherweise ist Gimp hier sehr flexibel und kann schnell auf einen anderen Look umgestellt werden.

GIMP Photoshop Theme installieren

Windows

1. GIMP beenden
2. CMD starten
3. cd C:\Users\x\AppData\Roaming\GIMP\
4. ren 2.10 2.10.backup
5. git clone https://github.com/BenShoeman/gimp-photoshop-profile
6. In den Einstellungen die Themes mit SegoeUI auswählen


Linux

1. GIMP beenden
2. Terminal starten
3. cd /.config/GIMP/
4. mv ~/.config/GIMP/2.10 ~/.config/GIMP/2.10.backup
5. git clone https://github.com/BenShoeman/gimp-photoshop-profile

Alternativ wurde ich auf Github noch auf anderer Seite fündig, allerdings ist das Repository schon 4 Jahre alt. Ausprobieren lässt es sich dennoch.

git clone --depth=1 https://github.com/doctormo/GimpPs.git .gimp-2.10

Vorher

gimp-dark-theme

Nachher

gimp-dark-Photoshop

Tastaturbefehle

Aussehen ist nicht alles, auch Tastaturbefehle sind vielen wichtig. Darum kann man diese ebenfalls herunterladen. Ich konnte die Funktionalität leider nicht überprüfen.

  1. Keybinds herunterladen http://epierce.freeshell.org/gimp/ps-menurc
  2. Unter Windows die Datei "C:\Users\name\AppData\Roaming\GIMP\2.10\menurc" ersetzen
  3. Unter Linux die Datei "~/.config/GIMP/2.10/menurc" ersetzen

Fazit

Letztendlich ist es Geschmackssache, ob und wie eine andere Oberfläche das Arbeiten vereinfacht. Ich werde bei der originalen GIMP Oberfläche bleiben und verbuche die Photoshop Oberfläche unter abgeschlossene Experimente.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

Jo on :

Zwei Fehlerchen: - In der Github Url fehlt ein "e" am Ende, das Repo heißt gimp-photoshop-profile. - Bei der Linux Anleitung fehlt vor dem git clone ein "cd .config/GIMP" Lg

Guenny on :

Danke für den Hinweis

tux. on :

Das angepasste GIMP sieht nicht mal ansatzweise so aus wie Photoshop. Nebenbei sei mir die Bemerkung erlaubt, dass Photoshop früher aussah wie GIMP heute. GIMP ist optisch und bedienerisch eine Zumutung.

oldtux on :

Komme aus der Photoshopwelt und kann jetzt nicht sagen, dass die Optik dem ähnelt. Ich finde es auch gut so, da GIMP sich meistens einfacher bedient. Photoshop ist bedienerisch eine Zumutung, aber viele sind darauf trainiert und sehen es nicht mehr.

Krita Fanboy on :

Hallo, also wenn etwas wie Photoshop aussieht, dann Krita. Allerdings ist die Bedienung nicht 100% kompatibel, und das würd auch keiner so behaupten. Nicht mal wir Fanboys. Allerdings hat es GIMP den Rang schon lange abgelaufen, deswegen ... All Hail Krita! man sieht sich.

Thomas S. on :

Also, als Fotoeditor ziehe ich Gimp (+ G'MIC) Krita immer noch vor.

Volker K. on :

Also ich arbeite mit gimp und mit Photoshop. Photoshop ist wirklich nicht sehr gut strukturiert. Es werden immer mehr zugegeben sehr gute Funktionen hinzugefügt, aber praktisch zu bedien ist es nicht. Da sollten die Entwickler mal wieder dran arbeiten. Aber....wenn man sein Handwerk wirklich beherrscht, kann man mit beiden Programmen das gleiche erzeugen. Photoshop hat die Farbraumkonvertierung in den CMYK Farbraum eingebaut. Dafür kann man in gimp in 32bit Farbtiefe alle Effekte anwenden. Das geht wiederum in Photoshop nicht. Man muss dort umständlich hin und her konvertieren.

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Form options