Skip to content

Sailfish 3.0 - neue Version der Android Alternative aus Finnland

Nachdem ich nun seit ca. einer Woche das neue Sailfish 3.0 auf einem Sony Xperia X betreibe, möchte ich ein paar Worte zum neuen Major Release der Finnen verlieren, denn seit kurzem ist das neue System 3.0.0.8 für alle unterstützen Geräte verfügbar.

Sailfish 3.0

Zunächst kann ich die angekündigte bessere Performance bestätigen, es macht richtig Spaß.

Es bedient sich deutlich flüssiger als die Vorgängerversion 2.2.1.18 (Nurmonjoki) und fühlt sich um einiges flotter an.

Das neugestaltete Top-Menü macht einen modernen Eindruck. Die Farben wirken insgesamt sehr frisch, was sicher auch den neuen Themes zu verdanken ist.
 
Lemmenjoki setzt noch mehr auf Wischgesten. So lassen sich offene Anwendungen durch eine Geste aus der oberen Ecke schließen. Die Tastatur kann via Geste gewechselt werden und bietet nun einen schnellen Zugang zu anderen Sprachen oder Emojis.

Die Kamera zeigt nun die letzten Bilder auf dem Sperrbildschirm direkt an.

Für Firmen wurde ein MDM Feature integriert, dieses habe ich mir allerdings nicht näher angeschaut. Auch USB On-The-Go wurde implementiert.

sailfish-3 sailfish-3-menu

Nicht so toll

Doch wo viel Licht ist, da ist auch Schatten. Beispielsweise der Browser, dieser wurde seit einer gefühlten Ewigkeit nicht aktualisiert. Glücklicherweise ist mit Fennec via F-Droid ausreichend Ersatz vorhanden.

Auch mit Bluetooth gab es so manche Probleme, so ließen sich manche Geräte einfach nicht verbinden. Hier wurde bereits in Version 2 viel nachgebessert, was in Zeiten von Deezer und Spotify essentiell ist.

Auch die NFC Unterstützung wurde bis heute noch nicht implementiert, welche allerdings eher zu verkraften sein sollte.

Unterstütze Geräte

Nachdem der Verkauf von eigenen Geräten aufgegeben werden musste, werden nun Sony Geräte unterstützt. Bisher wurde nur das Sony Xperia X supported, mit dem Sony XA2 und dem Sony XA2 Ultra sind zwei weitere Modelle hinzugekommen.

  •     XA2 single SIM H3113 (also H3123, H3133)
  •     XA2 dual SIM H4113 (also H4133)
  •     XA2 Ultra single SIM H3213 (also H3223)
  •     XA2 Ultra dual SIM H4213 (also H4233)
  •     XA2 Plus single SIM H3413
  •     XA2 Plus dual SIM H4413 (also H4493)
  •     X single SIM F5121
  •     X dual SIM F5122

sailfish-3-modelle

Schade ist, dass zum jetzigen Zeitpunkt Alien Dalvik noch nicht von den neuen XA2 Geräten unterstützt wird. Hier ist noch etwas Geduld gefragt.
    

Sailfish for free

Mit der neuen Version bietet Jolla das Betriebssystem umsonst an. Das heißt es werden nicht sofort 50 Euro fällig, sondern erst wenn Android und Update Support benötigt wird.

sailfish-preis

Fazit

Nach FirefoxOS und Jolla Phone J1, ist mit den Sony Modellen und SailfishOS 2 bzw. 3 endlich eine funktionale Alternative zu Google oder Apple Systemen vorhanden.

Das System lässt sich sehr gut bedienen, es ist performant und bietet Unterstützung für "wichtige" Apps wie Whatsapp, Facebook oder Instagram.

Doch auch wer diese nicht benötigt erhält ein ehrliches und schickes System, welches mit den großen sicher gut mithalten kann, bzw. auf einem sehr guten Weg dahin ist (und das mit einem Bruchteil an Entwicklern).


SailfishOS sei daher jedem ans Herz gelegt, dem der Begriff Datensparsamkeit geläufig ist, der ein funktionales Telefon ohne viel Schnickschnack benötigt und dessen Bedienkonzept besser ist als bei der Konkurrenz.

shop.jolla.com

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Arne am :

Was mich immernoch davon abhält Jolla zu nutzen ist die Ungewissheit, ob Ingress A) darauf läuft und B) wenn A bejaht werden kann, ob man aus dem Spiel genannt wird (wie das bei SailfishOS 1 war). Außerdem wird mein Sony Xperia XZ1 Compact nicht unterstützt. Ich werde SailfishOS aber weiter verfolgen

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen